Monthly Archives : Juni 1996

Von Chetwynd nach Vancouver


zurück – index – weiter (USA) Chetwynd Highway 97 West (John Hart Highway) Auf der Fahrt nach Süden geht es durch riesige Felder und Viehherden, wieder 20,2 km ohne die kleinste Krümmung in der Straße. Schließlich erreichen wir Chetwynd, wo wir uns in einem Restaurant mit einer Farmerin (aus Österreich ausgewandert) treffen Österreichische Farmerin Die Frau (72 Jahre alt) ist…

Read More »

Am Alaska Hwy zum Muncho Lake und nach Dawson Creek


zurück – index – weiter Nach Südosten zum Muncho Lake Hwy 97 south Am Alaska Highway führt unser Weg wieder zurück nach British Columbia. Obwohl die Straße für unsere Verhältnisse völlig gerade in die Landschaft gelegt wurde, wird großartig ausgebessert: „Kurvenentschärfung“ ist dank der riesigen freien Flächen ringsum kein Problem. Es wird einfach eine große Schneise in den Wald geschnitten,…

Read More »

Watson Lake am Alaska Highway


zurück – index – weiter Sonntag, 23. Juni 1996 Nach wenigen Stunden im Bett läutet schon um 6 Uhr der Wecker (für Sonntag ganz schön früh). Das Frühstück gab es wieder im Bett. Fahrt am Cassiar Highway Hwy 37 North (Cassiar Highway) Um 07:15 starteten wir dann bei herrlichem Wetter und sonntäglicher Ruhe zurück zur Meziadin Junction. Heute haben wir…

Read More »

Prince Rupert und Alaska


zurück – index – weiter Hwy 16 West Fahrt nach Prince Rupert Kurz nach Terrace, aber immer noch 130 km vor der Küste, befinden wir uns schon nahe Meeresniveau, im Skeena River lassen sich aber noch keine Spuren von Gezeitenhub erkennen. Die Berge wirken in diesem Fjord umso eindrucksvoller, da der Schnee ziemlich weit herunterschaut (etwa bis 1300 m). Stopgirls…

Read More »

Smithers und Hazelton


zurück – index – weiter Smithers In der Ortschaft Burns Lake setzen wir den Professor ab und er fährt mit dem Bus zurück. Ein langer Physiogeographischer Tag geht zu Ende als wir im Wintersportort Smithers ankommen und irgendwie sind wir geschlaucht. Das Aspen Motor Inn ist ein passables Motel, mit Plantschbecken und lauwarmen Whirlpool, aber immerhin. Vorerst wird einmal ans…

Read More »

Prince George


zurück – index – weiter Der Ort ist nicht so berühmt, aber es gibt hier eine Uni und schliesslich sind wir hier auch mit einer Universitätsexkursion unterwegs. Uns begleitet Prof. Gottesfeld, Professor für physische Geographie an der Universität Prince George. Viel Information daher. Über Prince George Diese große Ortschaft (75079 Einw., im Distrikt Fraser-Fort George 97816 Einw., 1995) macht keinen guten…

Read More »

Wieder nach Westen durch die Rockies am Icefields Parkway


zurück – index – weiter Dienstag, 18. Juni 1996 Frühe Stücke Zu einer höchst unchristlichen Zeit holte man uns aus den Federn genau gesagt war es 6.30, es hatte +4°C und regnete. Eine lange Fahrt stand bevor. Es ging los ohne Frühstück, m.E. eine höchst unsinnige und Aktion, aber guat. Im Auto wurden recht nette Lieder gesungen (Yellowsubmarine usw.), was…

Read More »

Calgary


zurück – index – weiter Fahrt Canmore – Calgary Hwy 1 East Wir verlassen die Rocky Mountains durch das Tal des Bow River und über die im Osten vorgelagerten Foothills, einer allmählich flacher werdenden Hügellandschaft. Höhe verlieren wir bei dieser Fahrt kaum. Es wird aber doch schnell flach und man tritt in die Interior Plains ein. Der Wald wird von…

Read More »

Am Canada Hwy 1 East durch die kanadischen Rockies


zurück – index – weiter Columbia Mountains und Rocky Mountains Trench Hwy 1 East Die Fahrt geht heute durch den Mt. Revelstoke NP, den Glacier NP, den Yoho NP und den Banff National Park. Die ersteren beiden liegen in den Selkirk Mountains, einem Teil der Columbia Mountains. Diese sind von den Rockies durch einen etwa 20 km breiten Graben, der Rocky…

Read More »

Okanagan Valley – Revelstoke


zurück – index – weiter Freitag, 14. Juni 1996 Morgens Um 07:30 ging es gemütlich [Text Christian] raus aus den Federn, naja hätte auch später werden können… [Ergänzung André] Zum Frühstück begeben wir uns nach einem Stückchen Fahrt in ein etwas nobleres Family-Restaurant als in Vancouver. Es gab allerdings auch schon die Idee am Zimmer zu frühstücken, allerdings fehlten noch…

Read More »