Browsing Category : America 1996

Vancouver und Rückflug


zurück – index – start (CAN) Zurück in Vancouver Wir sperren das Gepäck in Aufbewahrungsschränke am Bahnhof, ziehen unsere Bergschuhe an und nehmen die Stadt in Angriff. Es hat auch seine Vorteile, wenn man wo unterwegs ist, wo man sich schon auskennt. Es kommt ein ganz kleines Gefühl von Heimat auf. Zuerst besorgen wir uns eine Tageskarte und fahren mit…

Read More »

Durch Oregon nach Seattle und Vancouver


zurück – index – weiter Oregon Am Interstate 101, mittlerweile nur noch eine breite, kurvenreiche Straße, erreichen wir schließlich den letzten noch unbetretenen Bundesstaat unserer Reise, nämlich Oregon. Nach Brookings wird es auch unmittelbar an der Küste immer sonniger. Damit sieht die Landschaft wieder ganz anders aus. Es herrscht nach wie vor Steilküste mit teilweise goldgelben Hügeln, teilweise dichtem Wald…

Read More »

Napa Valley und die kalifornische Pazifikküste


zurück – index – weiter CA 80 N, CA 29 N: Berkley, Napa, Bothe-Napa Valley State Park (Calistoga) Napa Valley Solange wir in der Bay Area unterwegs sind, herrscht dichter Verkehr und alle Spuren der vielspurigen Highways sind ausgefüllt. Trotzdem geht etwas weiter. Nach der letzten Mautbrücke über die Bay bei Vallejo wird der Verkehr schlagartig weniger und es wird…

Read More »

San Francisco


zurück – index – weiter CA 101 S (Golden Gate Bridge): San Francisco Über Golden Gate Bridge in die Stadt Wir fahren über die nördlich vorgelagerten Hügel in Richtung Golden Gate hinunter. In einer Höhe von etwa 220m tauchen wir in den Nebel ein, ein kräftiger Wind weht die Nebelfetzen über den Rücken. Die eigenartigen Bäume, die hier wachsen, sind…

Read More »

Fahrt in die Bay Area und ins nördliche Marin County


zurück – index – weiter CA Big Oak Flat Road W: Big Oak Flat Entrance CA 120 W: Manteca, Mossdale CA 205 W, CA 580 W, CA 680 N: Walnut Creek CA 24 W, CA 13 W, CA 580 N: Oakland, Berkeley, Richmond, San Rafael Über die Diablo Range Um nach San Francisco zu gelangen, müssen wir das große kalifornische Längstal…

Read More »

Yosemite National Park


zurück – index – weiter Montag, 22 Juli. 1996 Es ist frisch in der Früh, das Zelt ist nass, die Butter hart, da schmeckt der Kaffee um so besser. Doch der Schein trügt, es wird auch heute noch ganz schön heiß werden und die hitzigen Erfahrungen der Vortage, in Zusammenhang mit den gewaltigen Höhenunterschieden werden bei uns beiden ihre Nachwehen…

Read More »

Durch das Death Valley


zurück – index – weiter NE 158 E, NE 95 W, NE 160 S: Pahrump Fahrt ins südliche Death Valley Wir fahren vom Toiyable National Forest wieder in die Ebene. Noch oben am Berghang kommen wir bei einem Denkmal vorbei. Es ist auf einem Aussichtspunkt einer ganz besonderen Touristen-Attraktion gebaut worden. Zu diesem Punkt sind noch lange nach dem 2.…

Read More »

Las Vegas


zurück – index – weiter NE 15 W: Las Vegas Las Vegas Hotelsuche Am Interstate 15 sind wir sofort (was sind schon 50km) in Las Vegas. Es ist schon erstaunlich. Zuerst sind maximal einzelne vertrocknete Büschel und Kakteen sowie eine Unmenge von Werbeplakaten neben dem Highway. Wir kommen noch an der Nellis Air Force Base vorbei, wo wir auch tatsächlich…

Read More »

Shivwits Plateau, Lake Mead und Valley of Fire


zurück – index – weiter AZ Shivwits Plateau: Mt. Trumbull, St. George (UT), Richtung Nord-Westen  Shivwits Plateau Wir nehmen den direktesten Weg westwärts, jenen den unser kleines Auto halt zulässt. Es handelt sich zuerst  um ein gewaltiges Stück unbefestigter Straße, also entscheiden wir uns, eine andere Route als beim Herkommen zu fahren (sogar 150km unbefestigt). Dabei kommen wir über das Shivwits…

Read More »

Grand Canyon North


zurück – index – weiter Mittwoch, 17. Juli 1996 Toroweap CG Es soll dies der einzige Tag auf unserem ganzen Amerika-Trip werden, an dem wir das Auto nicht anwerfen. Das ist wahrscheinlich auch das Zeichen dafür, dass es für uns der eindrucksvollste Tag werden wird. Nicht so, dass er alles andere in den Schatten stellen würde, aber die schlichte Wanderung…

Read More »

Uinkaret Plateau


zurück – index – weiter Im Norden des Grand Canyon UT 12 W: Red Canyon, Richtung Westen UT 89 S: Mount Carmel Jct., Kanab UT 89A S: Fredonia (AZ) AZ 389 W: Richtung Colorado City Die weitere Fahrt verläuft so weit ganz gemütlich, es ist trocken, aber wegen der vorhergehenden Regenfälle nicht zu heiß. Zuerst geht es durch den Red…

Read More »

Bryce Canyon


zurück – index – weiter Donnerstag, 16. Juli 1996 Bryce Canyon In der Früh ist es noch bewölkt, aber die Verhältnisse bessern sich im Laufe des Vormittags. Der Bryce Canyon NP hat den Haken, dass man nicht durchfahren kann. Insgesamt wären also 40km nach Süden zu fahren und dann alles wieder zurück nach Norden. Weiters handelt es sich keineswegs um…

Read More »

Cottonwood Canyon dirt road im Regen


zurück – index – weiter Montag, 15. Juli 1996 Die Sonne begrüßt uns, der Wind hat sich wieder gelegt und es heißt weiterfahren durch die dürre und einsame Landschaft. Wir wollen zum Bryce Canyon NP aber dieser liegt von hier aus äußerst ungünstig. Egal wie wir es angehen könnten, man fährt immer mit der Kirche ums Kreuz, denn es sind…

Read More »

Monument Valley am Abend


zurück – index – weiter UT 163 W: Monument Valley (AZ) Monument Valley Wir fahren über langgezogene leichte Kuppen der bereits tiefstehenden Sonne entgegen. Es geht leicht bergauf, die bunten Berge im Süden sind verschwunden und wir fragen uns schon, wann wir endlich Gouldings, die Ortschaft beim Monument Valley, erreichen. Es geht wieder einmal über eine Kuppe, plötzlich steht der…

Read More »

Four Corners und entlang des San Juan River


zurück – index – weiter Wir machen uns auf den Weg zum Monument Valley, nicht ohne noch ein paar Sehenswürdigkeiten in der Wüste aufzusuchen. 160 W, CO 666S: Cortez, Four Corners Monument (NM,AZ,UT,CO) Allzu lange Strecken haben wir heute zwar nicht mehr vor (ca. 190 km), doch es ist eh schon wieder Nachmittag, also schauen wir, dass wir weiterkommen. Auf…

Read More »

Mesa Verde National Park


zurück – index – weiter CO 145 S: Cortez Montezuma County Zuerst geht es durch das 80 km lange Tal des Dolores Rivers, vorbei an saftig grünen Wiesen, Silberfichten etc. Auch wird das Auto aufgrund eines Gewitters wieder ordentlich geduscht. Durch eine typisch amerikanische Straßengroßbaustelle werden wir erstmals im Mietauto “eskortiert”, was auch viel Spaß macht. Spät aber doch erreichen…

Read More »

Gebirgiges Colorado


zurück – index – weiter Hackenschlagen nach Osten UT 44 E, UT 191 S: Vernal  UT 40 E: Dinosaur (CO)  CO 64 E: Rangley, Richtung Meeker  CO 13 S: Rio Blanco, Rifle  IS 70 E: Glenwood Spring  CO 82 E: Aspen Zuerst geht es hinunter, dann durch kurze aber heftige Platzregen mit knapp werdendem Tank Richtung Vernal (55 km). Es…

Read More »

Green River Bassin


zurück – index – weiter Fahrt nach Süden bis Utah WY 191 S: Rock Springs IS 80 W: Green River Weiter geht’s in Richtung Süden. Nachdem wir uns für eine Alternativroute zu Salt Lake City entschieden haben, peilen wir Green River bei Rock Springs am Interstate 80 an. Kartographisch befinden wir uns wieder einmal im 1:3 Mio.-Bereich. Das bedeutet, dass…

Read More »

Yellowstone NP North Loop und durch den Grand Teton NP


zurück – index – weiter Montag, 8. Juli 1996 Von alleine wären wir wohl nie aufgestanden, aber der Wecker hilft uns. Es ist wieder ausgesprochen frisch. Weil der Zeltplatz mit Bankerl hoffnungslos im Schatten ist, und wir wie Reptilien die ersten Sonnenstrahlen zum Auftauen brauchen, frühstücken wir diesmal “am” Auto(dach). Da dies nicht das letzte Mal sein wird, werden wir…

Read More »

Yellowstone Nationalpark South Loop von Norden


zurück – index – weiter WY NP-Roads Von Westen zum Yellowstone Slough Creek Gut gestärkt fährt Christian weiter. Über einen 2200 Meter hohen Pass mit wunderschöner Landschaft erreichen wir das Waldbrandgebiet von 1988. Zwischen den Resten der verbrannten Bäume sprießt schon wieder fröhlich grün. Weiter unten erreichen wir die West Entrance. Der Verkehr ist plötzlich sehr dicht geworden, und wir…

Read More »

Go East: Washington State – Idaho


zurück – index – weiter Fahrt durch die Zeitzonen nach Osten WA 174 E: Wilbur IS 2 E: Spokane IS 90 E: Coeur d’Alene (ID), Missoula (MO) Nun geht es schnurstracks zurück zum Hwy 2 und nach Spokane. Auf den Plateaus der Interior Plains gibt es riesige Felder, die teilweise bewässert, teilweise im Trockenfeldbau bearbeitet werden. Zum Fahren ist diese…

Read More »

Columbia River


zurück – index – weiter Am Columbia River IS 82 N: Richtung Ellensburg IS 90 E: Vantage, Richtung Osten WA 283 E, WA 28 E: Soap Lake Dieser 5. Juli wird noch recht lang werden, wir werden die Nacht durchfahren. Das Motto lautet: Einfach ostwärts mit dem Ziel Yellowstone Park (1100 km). Darum fährt André auch gleich mal nach Norden…

Read More »

Rund um den Mount Rainier


zurück – index – weiter Ab ins Grüne Ab jetzt sollte sich nicht mehr so viel ändern, was den Ansprechpartner betrifft. Die Einigkeit bezüglich Route und Ziele ist jedenfalls bemerkenswert: Wir wollen schleunigst zum Mt. Rainier Nationalpark. Zuerst geht es auf den verschiedensten Highways durch städtisches Gebiet (bis Auburn). Am Highway 164 E wird dann die Besiedlung dünner und der…

Read More »

Mit Greyhound von Vancouver nach Seattle


zurück (CAN) – index – weiter Hier beginnt eine vier-wöchige Reise zu zweit durch den Westen der USA. André und Christian haben sich dafür gefunden. Man kann es auch anders formulieren: niemand anderer wollte bei der grossen Runde mit über 10000km mitmachen. Die Tour schliesst an drei Wochen Exkursion mit dem Institut für Geograpgphie der Universität Wien an. Vancouver verlassen…

Read More »

Von Chetwynd nach Vancouver


zurück – index – weiter (USA) Chetwynd Highway 97 West (John Hart Highway) Auf der Fahrt nach Süden geht es durch riesige Felder und Viehherden, wieder 20,2 km ohne die kleinste Krümmung in der Straße. Schließlich erreichen wir Chetwynd, wo wir uns in einem Restaurant mit einer Farmerin (aus Österreich ausgewandert) treffen Österreichische Farmerin Die Frau (72 Jahre alt) ist…

Read More »

Am Alaska Hwy zum Muncho Lake und nach Dawson Creek


zurück – index – weiter Nach Südosten zum Muncho Lake Hwy 97 south Am Alaska Highway führt unser Weg wieder zurück nach British Columbia. Obwohl die Straße für unsere Verhältnisse völlig gerade in die Landschaft gelegt wurde, wird großartig ausgebessert: “Kurvenentschärfung” ist dank der riesigen freien Flächen ringsum kein Problem. Es wird einfach eine große Schneise in den Wald geschnitten,…

Read More »

Watson Lake am Alaska Highway


zurück – index – weiter Sonntag, 23. Juni 1996 Nach wenigen Stunden im Bett läutet schon um 6 Uhr der Wecker (für Sonntag ganz schön früh). Das Frühstück gab es wieder im Bett. Fahrt am Cassiar Highway Hwy 37 North (Cassiar Highway) Um 07:15 starteten wir dann bei herrlichem Wetter und sonntäglicher Ruhe zurück zur Meziadin Junction. Heute haben wir…

Read More »

Prince Rupert und Alaska


zurück – index – weiter Hwy 16 West Fahrt nach Prince Rupert Kurz nach Terrace, aber immer noch 130 km vor der Küste, befinden wir uns schon nahe Meeresniveau, im Skeena River lassen sich aber noch keine Spuren von Gezeitenhub erkennen. Die Berge wirken in diesem Fjord umso eindrucksvoller, da der Schnee ziemlich weit herunterschaut (etwa bis 1300 m). Stopgirls…

Read More »

Smithers und Hazelton


zurück – index – weiter Smithers In der Ortschaft Burns Lake setzen wir den Professor ab und er fährt mit dem Bus zurück. Ein langer Physiogeographischer Tag geht zu Ende als wir im Wintersportort Smithers ankommen und irgendwie sind wir geschlaucht. Das Aspen Motor Inn ist ein passables Motel, mit Plantschbecken und lauwarmen Whirlpool, aber immerhin. Vorerst wird einmal ans…

Read More »

Prince George


zurück – index – weiter Der Ort ist nicht so berühmt, aber es gibt hier eine Uni und schliesslich sind wir hier auch mit einer Universitätsexkursion unterwegs. Uns begleitet Prof. Gottesfeld, Professor für physische Geographie an der Universität Prince George. Viel Information daher. Über Prince George Diese große Ortschaft (75079 Einw., im Distrikt Fraser-Fort George 97816 Einw., 1995) macht keinen guten…

Read More »

Wieder nach Westen durch die Rockies am Icefields Parkway


zurück – index – weiter Dienstag, 18. Juni 1996 Frühe Stücke Zu einer höchst unchristlichen Zeit holte man uns aus den Federn genau gesagt war es 6.30, es hatte +4°C und regnete. Eine lange Fahrt stand bevor. Es ging los ohne Frühstück, m.E. eine höchst unsinnige und Aktion, aber guat. Im Auto wurden recht nette Lieder gesungen (Yellowsubmarine usw.), was…

Read More »

Calgary


zurück – index – weiter Fahrt Canmore – Calgary Hwy 1 East Wir verlassen die Rocky Mountains durch das Tal des Bow River und über die im Osten vorgelagerten Foothills, einer allmählich flacher werdenden Hügellandschaft. Höhe verlieren wir bei dieser Fahrt kaum. Es wird aber doch schnell flach und man tritt in die Interior Plains ein. Der Wald wird von…

Read More »

Am Canada Hwy 1 East durch die kanadischen Rockies


zurück – index – weiter Columbia Mountains und Rocky Mountains Trench Hwy 1 East Die Fahrt geht heute durch den Mt. Revelstoke NP, den Glacier NP, den Yoho NP und den Banff National Park. Die ersteren beiden liegen in den Selkirk Mountains, einem Teil der Columbia Mountains. Diese sind von den Rockies durch einen etwa 20 km breiten Graben, der Rocky…

Read More »

Okanagan Valley – Revelstoke


zurück – index – weiter Freitag, 14. Juni 1996 Morgens Um 07:30 ging es gemütlich [Text Christian] raus aus den Federn, naja hätte auch später werden können… [Ergänzung André] Zum Frühstück begeben wir uns nach einem Stückchen Fahrt in ein etwas nobleres Family-Restaurant als in Vancouver. Es gab allerdings auch schon die Idee am Zimmer zu frühstücken, allerdings fehlten noch…

Read More »

Hope und Okanagan Valley


zurück – index – weiter Fahrt Vancouver – Hope Hwy 1 East, Hwy 3 East Es geht zuerst unseren Broadway und diversen Verlängerungen entlang nach Westen und gleich auf den Canada-Hwy 1 East. Dabei verursacht der Adlerbus ein kurzzeitiges Verkehrschaos, indem er beim Linksabbiegen den Verkehr auf einer dreispurigen Strasse lahmlegt. Aber die Amerikaner sind nicht so nervöse Autofahrer. Wir fragen…

Read More »

Exkursion in Vancouver


zurück – index – weiter Mittwoch, 12. Juni 1996 Erster Morgen in Amerika Morgens Frühstück gegenüber bei Bino’s, einem sog. Familyresaurant in dem Amerikaner den Grossteils ihrer Mahlzeiten zu sich nehmen, wenn sie nicht gerade beim Fastfood zuschlagen. Die angebotenen Frühstückversionen sind typisch amerikanisch, sprich üppig, man kann auch Tost mit Marmelade bestellen, dieser wird allerdings in heisser gesalzener Butter…

Read More »

Vancouver Anflug


zurück – index – weiter Flug über Grönland Der Flug geht direkt und von 19:00 bis 18:30 mit 9 Stunden Zeitdifferenz. Das mit den Fensterplätzen war nicht für alle ideal gelöst, André landete wohl am Fenster aber schön brav in der Mitte des Flügels. Neben ihm sass eine ältere Britin, bei der er sich anfangs wunderte warum er ihr Englisch…

Read More »

Zwischenstopp in Amsterdam


zurück – index – weiter Amsterdam Wir nützen den Aufenthalt, um uns die Stadt anzusehen, die erste angenehme und reizvolle außertourliche Einlage dieser Exkursion. Außerdem war das Wetter hervorragend, für die Niederlande nicht so selbstverständlich. Fahrt mit der Schnellbahn zur Centraal Station, von dort stadteinwärts den Roinken Damrak entlang zum Koninklijk Paleis, die Damstraat hinein, über den Kloveniersburgwal und den…

Read More »

Sieben Wochen Amerika im Sommer 1996


ende (USA) – start – weiter Die Texte der Seiten zwischen dem 11. Juni und dem 30. Juli 1996 stammen aus verschiedenen Quellen: Der Teil der dreiwöchigen Uni-Exkursion (Kanada) stammt aus einem offiziellen Protokoll der Exkursion welches es nach ebendieser abzuliefern gab, immerhin handelte es sich um eine Pflichtveranstlatung der Uni Wien. Zu diesem Protokoll gab es allerdings eine Urversion,…

Read More »