Browsing Category : America 1998

Die Rückreise: Vancouver, London, Wien


zurück (USA) – index – start (USA) 12. September 1998 Mit dem Auto zurück nach Vancouver An diesem Tag war nur mehr Rückreise nach Vancouver angesagt. Leider hatten wir auch noch das Pech, an der Grenze relativ lange warten zu müssen, was die Aufenthaltsdauer in Vancouver für den Tag natürlich nochmals verringerte. Doch allen blieb noch ein wenig Zeit, sich…

Read More »

Mount Saint Helens


zurück – index – weiter (CAN) Windy Ridge Schon vor dem Mt. St. Helens bot die Landschaft ein Bild der Verwüstung: die Baumstämme lagen alle noch immer so umgeschlagen wie nach dem Ausbruch von 1980 da, die Vegeation war karg, im See schwamm Altholz. Der Krater des Vulkans rauchte immer noch ein wenig, leider war genaueres wegen Gegenlicht nicht zu…

Read More »

Zwei Tage beim Mount Rainier


zurück – index – weiter Ankunft im Mount Rainier NP Abends fuhren wir von Seattle in Richtung Mt. Rainier National Park weiter. Wieder kurz vor der Dunkelheit stellten wir unsere Zelte auf dem Cougar Rock Campground auf. Abendessen aus Resteln am Campground weil Charly meinte hier könne man um 8pm noch einkaufen… Die Logistik von Alex, André, Peter, Martin, Julia,…

Read More »

Seattle wieder einmal


zurück – index – weiter 7. September 1998 Seattle am Bank Holiday Schon um 8h brachen wir nach Seattle auf. Es muss auch eine Grossstadt besichtigt werden, dies erfolgt allerdings freiwillig und ohne jeder akademischer Führung. Dort hatten wir wieder jeder bis 16h Zeit, die Stadt zu erforschen. So bummelten eben alle in der Downtown herum, besuchten den Pike Market,…

Read More »

Mont Baker


zurück (CAN) – index – weiter 5. September 1998 Fahrt von Vancouver zur Nordseite des Mt. Baker In Vancouver stellen wir von Wasser- auf Landbetrieb um, die nächsten Tage will die Exkursion bei den Vulkanen campen. Einige kaufen ein Paar Lebensmittel. Jene vier, die zuvor schon in den USA unterwegs waren haben ihre einsatzbereite Campingausrüstung und noch ein paar Packerlsuppen. Das…

Read More »

Über Vargas Nord zurück nach Tofino


zurück – index – weiter (USA) Auf nach Vargas Island Nord Um 14h saßen wir wieder in den Booten und paddelten in Richtung Vargas Island. Anfangs war das Meer ja noch schön ruhig, doch schon bald hatten wir wieder mit den Wellen zu kämpfen. Aber nachmittags hatten wir wenigstens Rückenwind. Eine Gruppe versuchte zwischendurch einmal zu “segeln”, wir hängten uns…

Read More »

Flores Island


zurück – index – weiter 2. September 1998 Wieder ein kajakfreier Tag! Dafür war in der früh leichter Nieselregen und die Landschaft nebelverhangen.  Nach dem Frühstück machten wir uns wieder auf einen Trail. Wanderung im Gibson Marine Park Der “Walk on the Wild Side” ist ein Trail, den die Natives dort anlegten, um den Tourismus auf der Insel anzukurbeln. Er führt…

Read More »

Überfahrt nach Flores Island


zurück – index – weiter 1. September 1998 Früher Start Schon um 5h standen wir auf, frühstückten und beluden wieder die Kajaks. Bei Sonnenaufgang ging’s in Richtung Flores Island los. Die Überfahrt hatte es in sich. Zuerst war es noch recht ruhig, wir sahen sogar Tümmler (eine kleine Delphinart). Dann wurden die Wellen höher, diejenigen von der Gruppe, die sich…

Read More »

Vargas Island


zurück – index – weiter Überfahrt nach Vargas Island zur Vargas Lodge Nach dem Lunch folgte eine eher mühsame Fahrt bei Gegenwind nach Vargas Island. Entlang der Küste geht es zuerst an den westlichen Arm von Maeres Island (nördlich von Tofino) und dann queren wir den Father Charles Channel, das geht ganz schön in die “Ärmel”… Nach dem wir auf…

Read More »

Mit dem Seekayak von Tofino nach Meares Island


zurück – index – weiter 30. August 1998 Vorbereitungen in Tofino In der Früh wurde es ernst. Alle Sachen mussten für das Kajaking in wasserfeste Säcke gepackt werden, die Gruppen wurden eingeteilt und die Kajaks zugeteilt. Die Seekayaks schlucken Unmengen an Material und Lebensmittel für die nächsten Tage, sie werden dadurch extrem schwer, liegen aber so auch sehr stabil im…

Read More »

Vancouver und weiter auf Vancouver Island


zurück (USA) – index – weiter Der Zug von Seattle ist recht flott unterwegs, bloss knapp vorm Bahnhof zieht er fürchterlich langsame Schleifen durch die Stadt, so als ob er Zeit totschlagen müsste. Zu Mittag sind wir in im Zentrum. Am Programm: Vancouver anschauen, ich kannte mich ja schon von 1996 ein wenig aus.  Vancouver und Seattle sind ähnlich, aber…

Read More »

Seattle Downtown


zurück – index – weiter (CAN) Auf die Space Needle Wir erklimmen in Seattle am späten Nachmittag die Space Needle und bewundern die Downtown in der Abendsonne. Wir nächtigen wie 1996 am Lake Sammamish im grünen Osten der Stadt. 28. August 1998 Wir geben am Morgen unser Auto zurück und fahren mit dem Zug nach Vancouver. Es endet hier unsere…

Read More »

Wieder San Francisco


zurück – index – weiter Wir machen uns von Oakland auf ins Zentrum von San Francisco. Twin Peaks Financial District Steile Kearny Street am Telegraph Hill ist mit über 16° Neigung etwas weniger steil als die Filbert Street am Russian Hill. Im Gegensatz zu dieser herrscht auf der Kearny Street Fahrverbot. Ich konnte es mir trotzdem nicht nehmen lassen, dort…

Read More »

Bären-Einbruch im Sequoia National Park


zurück – index – weiter Schlaflose Nacht Der Sequoia Nationalpark hat uns eigentlich nur Schrecken eingejagt. Angefangen hat am Abend, wo ein Bärenjunges in den Toiletten herumkullert und dann ein ausgewachsenes Exemplar in unser Auto einbricht.  Um 4h früh geht die Alarmanlage los. Da ich experimentierfreudig bin, hatte ich es auch schon geschafft sie anzuwerfen und wusste somit auch wie…

Read More »

Las Vegas zwei Jahre später


zurück – index – weiter Las Vegas klassisch Den Konsum- und Sündentempel braucht man nicht näher vorzustellen. Überrascht hat mich aber der schnelle Wandel des Ganzen von 1996 auf 1998. Viele Hotels und Casinos waren neu, andere waren verschwunden. Und bei der Wiedereinstellung der Bilder sehe ich in den Orthophotos von Google Maps dass 2008 wieder alles anders aussieht. Wir…

Read More »

Hidden Canyon Trail im Zion National Park


zurück – index – weiter Auch ein Nationalpark der wegen seiner Felsen berühmt ist, aber diesmal nehmen wir uns Zeit um einige näher zu erkunden. Zu grösseren Bergtouren kommen wir trotzdem nicht. Wir übernachten am Campground im NP (South CG). Liegt direkt an der Strasse nach Norden, aber nachts ist gar kein Verkehr (Sackgasse). Wir sind wieder in einem bekannteren…

Read More »

Coral Pink Sand Dunes SP


zurück – index – weiter Big Dune Eigentlich peilen wir den State Park wegen des Campgrounds an, doch auch hier wieder sehr originelle Sandformationen, in einer besonders untypischen Farbe: orange-rosa! Eine Einkerbung zwischen den Moquith- und Moccasin-Mountains verursacht eine Erhöhung der Geschwindigkeit des Windes in Nord-Süd-Richtung (abwechselnd), welche stark genug ist, um erodierten Sandstein mitzureißen(Venturi-Effekt). In der Mitte ist das Tal…

Read More »

Bryce Canyon National Park


zurück – index – weiter Ein Canyon der gar keiner ist, eigentlich handelt es sich um einen Riegel in der Landschaft. Daher ist der Nationalpark auch sehr wetterexponiert. Die Strasse im Park ist eine Sackgasse, das heisst man muss den selben Weg wieder raus. Eine Wanderung unten, zwischen den Säulen ist sicher noch eindrucksvoller als die Lookouts von der Strasse.…

Read More »

Goblin Valley SP und Capitol Reef NP


zurück – index – weiter Fahrt zum Goblin Valley State Park UT 191 North, IS 70 West, UT 24 South, Table Mountain Road Nach all den Zinnen und Felstoren verlassen wir den Arches NP, auch weil immer mehr Leute in das Areal strömen. Wir haben im Nordwesten einen kleinen Statepark entdeckt, wo sicher nicht zu viel los ist: Goblin Valley. Die bizarren…

Read More »

Arches National Park übervoll


zurück – index – weiter Glück bei der Lotterie beim Eingang zum Arches Nationalpark Wir hatten gelesen, dass der Andrang im Sommer gross wäre und dass man besser am Vormittag ankommen sollte, wenn Camper die abgezählten Campsites verlassen. Uns passt das aber nicht in den Zeitplan, ausserdem müssen wir in Moab noch einkaufen. Wir leisten uns sogar den Luxus im…

Read More »

Needles District im Canyonlands NP


zurück – index – weiter Wohl einer der beschaulichsten und ruhigsten Nationalparks, zu viele andere Sehenswürdigkeiten sind anscheinend rundum. Wenig bis gar keine Leute und lauter tolle Felsformationen. Wohl auch ein Umstand der die Leute abhält: man kann den Nationalpark kaum durchqueren. Mehrere nicht per Strasse miteinander verbunden Teile und die Zufahrten sind generell lang. Auch in der Hochsaison hat…

Read More »

Monument Valley früh morgens


zurück – index – weiter 16. August 1998 Im Gegensatz zu meinem Besuch im Monument Valley 1996, wo ich bei Sonnenuntergang im Tal unterwegs war, gehen wir es diesmal ganz früh an, vor allen anderen. Die Luft ist noch kühl und vor uns staubt keiner auf der ruppigen Strasse durch das Gelände herum. AZ Park Road: Valley Drive Fahrt in…

Read More »

Grand Canyon South Rim


zurück – index – weiter 15. August 1998 IS 17 North, IS 40 West, AZ 64 North: South Rim Alex ist noch nicht ganz vom Jetlag erholt, also peilen wir den Grand Canyon von Süden an, ohne eine Wanderung einzuplanen. Wir gehen es ganz amerikanisch mit dem Auto an, zuerst am West Rim Drive. West Rim Drive Grand Canyon Railway Station East…

Read More »

Fahrt nach Westen über den Rio Grande


zurück – index – weiter NM 70 West Las Cruces NM 185 North, NM 187 North: Oasis NM 152 West Hillsboro, Emory Pass Zwei Tage habe ich noch, auch muss ich noch nach Phoenix, querfeldein nehme ich ein paar Sachen mit die mir interessant erscheinen. Ich lasse mir viel Zeit, das geht so weit, dass ich in der Rekonstruktion der Reise…

Read More »

White Sands National Monument


zurück – index – weiter 11. August 1998 AZ Catalina Hwy South IS 10 Las Cruces (NM) NM 70 White Sands NM 70 Alamogordo, AZ 54, A 16 Oliver Lee SP So ganz einfach war White Sands nicht. Das Abendlicht mit dem ich eigentlich spekuliert hatte, indem ich gezielt abends dort eintraf, würde durch Gewitterstimmung arg getrübt. Die Suche nach einem Campground…

Read More »

Organ Pipe Cactus NM und Santa Catalina Mountains bei Tuscon


zurück – index – weiter AZ 85 Organ Pipe Cactus NM Eigentlich bin ich aufgrund einer Verwechslung an die mexikanische Grenze in diesen Nationalpark gefahren. Ich dachte, die übermannsgrossen Kakteen, die in allen Western vorkommen, heissen Organ Pipe Cactus. Wie ich aber dann vor Ort merke, ist der Organ Pipe Cactus kleiner und hat keine Verzweigungen. Macht nichts, die Kakteen die…

Read More »

Unerwartet durch die Algodones Dunes


zurück – index – weiter CA 78 East Kaum bin ich aus dem Bereich des stinkenden Sees heraussen und durch einen Gewitterstreifen durch, erreiche ich einen regelrechten Wüstenstreifen. Die Überraschung ist umso grösser, als ich hier unerwartet durchfahre, meine Papierkarte hebt diese Geländeformation nicht extra hervor. Es handelt sich um einen ca. 100 Kilometer langen, aber relativ schmalen Sandstreifen mit…

Read More »

Salton Sea National Recration Area


zurück – index – weiter 9CA 111 East Am Nordufer des Salton See Nicht alles, was auf der Karte als “Park” oder natürliche “Area” erscheint, ist auch sehenswert. So die Salton Sea NRA”. Es handelt sich um einen künstlichen See, der durch einen Unfall entstanden ist: man wollte 1905 einen Fluss (keinen geringeren als den Colorado River) für Bewässerungszwecke umleiten…

Read More »

Joshua Tree National Park


zurück – index – weiter 9. August 1998 Joshua Tree NP: Park Boulvard, Queen Valley Road Die Hauptattraktionen des Nationalparks sind Wüstenpflanzen und Wüstenformationen, sowie einige Kletterfelsen. Ich durchstreife am den Nationalpark von Nordwesten nach Südosten auf der einzigen durchführenden Strasse. Sie ist alles andere als geradelinig und das nimmt den ganzen Vormittag in Anspruch. Auch mit ein paar Abstechern…

Read More »

Landung krank in Los Angeles und Flucht in den Joshua Tree NP


zurück – index – weiter 7. August 1998 Landung in LAX Die Klimaanlage hat mir ein paar Viren verpasst, ich fühle mich schon die letzten Stunden im Flugzeug miserabel. Jedenfalls komme stark fiebrig an. Ich schaffe es noch völlig übermüdet und krank das Mietauto abzuholen und ins nächste Motel ausserhalb der Stadt zu fahren. Den Plan genüsslich am Nachmittag durch…

Read More »

Fünf Wochen Amerika im Sommer 1998


end (CAN) – start – weiter Wie 1996 war eine Exkursion der Uni Wien Ausgangspunkt einer privaten Verlängerung, die diesmal vorgereiht wurde weil der offizielle Teil in den September fiel. Wie zwei Jahre davor spielte sich der Hauptteil der Exkursion in Kanada und British Columbia ab, der private in den Westen der USA. Die Texte sind hier dürftiger, weil während…

Read More »