Bodenbelag verkleben und Bodenabschlusskanten

Thema: vom Lieferwagen zum Camper.


PVC-Boden verkleben

Ich habe zwar vor dem endgültigen Aufbringen des Bodens am Seitenmöblel weitergebaut, aber der Bodenbelag ist ein eigenes Kapitel wert. Man kauft einen Boden in einem 08/15-Muster, dazu einen Kleber und man kann loslegen. Den Boden bekommt man im Fachhandel zugeschnitten zum Quadratmeter-Preis, das ist bei der kleinen Fläche ein überschaubarer Betrag. PVC-Boden sind robust und hart genug um Kies in Sohlen oder andere Strapazen gut wegzustecken ohne gleich dauerhafte Schäden zu zeigen.

Ärgerlicher ist schon der PVC-Kleber, den bekommt man nämlich nur eimerweise und ein Eimer reicht für ein grosses Wohnzimmer. Man braucht für den Camper nur einen Bruchteil davon. Haltbar ist er auch nicht besonders, das heisst, man schmeisst in der Regel 95% davon wieder weg, wenn man keinen Abnehmer für den Rest findet.

Zum Arbeiten braucht man noch eine gezahnte Spachtel, die passenden Aussentemperaturen (siehe Klebereimer) und idealerweise verklebt man einen Teststreifen (man hat ohnehin Abfall). Denn eine Regel muss man sich einprägen: nicht zu viel Kleber auftragen. Wenn man den PVC-Boden über den aufgetragenen Kleber legt und dieser bildet Wellen und Hügel, dann hat man einen dramatischen Fehler gemacht, der kaum zu reparieren ist. Wie mit anderen Klebstoffen: entsprechende Kleidung tragen, auch PVC-Kleber geht nicht mehr heraus.

Die Vorgehensweise: Kleber flächig auftragen, Bodenbelag an einer Seite ansetzen, flach bis zum anderen Ende abrollen und dabei flächig andrücken und zu den Aussenseiten streifen. Klebt erst ein halber Quadratmeter, kann man noch die Richtung des Streifens korrigieren. Die ganze Fläche ist aber nicht mehr justierbar. In meinem Fall wurde der Vorgang durch die bereits eingebaute Sitzbank verkompliziert, ich musste abschnittsweise den Klebstoff auftragen und den Boden aufsetzen, dazwischen die Bank verschieben (wobei der Boden unten durchlaufen musste) und am anderen Ende weitermachen. Das alles für alle drei Bodenabschnitte.

Aufkleben des PVC-Bodens.

Aufkleben des PVC-Bodens.

Abschlusskanten aus Buche

Zum Boden gehören auch die Abschlusse bei der Trittstufe und hinten beim Kofferaum. Es gibt dafür Zierwinkel, aber diese ragen über den PVC-Belag, somit bleiben Schmutz und Schuhe hängen. Ich habe lange gegrübelt wie ich das umgehen könnte und dann sind mir die Reste einer 3cm dicken Arbeitsplatte aus Buche in die Hände gefallen. Diese habe ich so an den Boden angepasst, dass sie ganz wenig mehr als 2mm drüber stehen. Nach dem Aufkleben des Bodenbelags schliessen diese Teile bündig ab. Die Aussenkanten sind abgerundet aber sonst unbehandelt. Mit den Jahren dunkelt diese massive Kante nach und weist logischerweise Gebrauchsspuren auf.

No Comments

Leave a Comment