Fahrt nach Westen über den Rio Grande

zurück - index - weiter

NM 70 West Las Cruces
NM 185 North, NM 187 North: Oasis
NM 152 West Hillsboro, Emory Pass

Zwei Tage habe ich noch, auch muss ich noch nach Phoenix, querfeldein nehme ich ein paar Sachen mit die mir interessant erscheinen. Ich lasse mir viel Zeit, das geht so weit, dass ich in der Rekonstruktion der Reise 2008, trotz Bildmaterial, nicht mehr genau weiss wo ich unterwegs war. Am Nachmittag des 12. August komme ich jedenfalls noch bis Hillsboro, ich weiss aber nicht wo ich übernachtet habe.

Rio Grande bei Hatch. Der Fluss führt hier recht viel Wasser nach einigen Sommergewittern.

Wasserführender Wash bei Hillsboro. Nach einem Wolkenbruch ist hier die Strasse überschwemmt und es fliesst noch viel Wasser nach. Das Problem ist nicht die Wassertiefe oder die Strömung sondern mitgeführte Steine, weggerissene Strassenteile oder Kanaldeckel können fatal werden.

13. August 1998

NM 152 West, NM 180 West Silver City

Ich fahre weiter nach Westen. Die Nacht vom 13. auf den 14. August muss ich irgendwo in der Gegend von Silver City  verbracht haben.

14. August 1998

NM 180 West, NM 78 West (AZ), AZ 191 West, Gila River Valley
AZ70 West, AZ 188 North: Tonto NM

Die Route ist nun wieder klarer, ich nächtige einsam und alleine auf einem NF-Campground im Tonto National Monument, wahrscheinlich beim Tortilla Flat.

15. August 1998

Tonto National Forest

AZ 188 North, AZ 88 Apache Trail Road West

Fahrt auf unbefestigten Strassen im Tonto NF nach Phoenix. Es geht durch eine wilde Gebirgslandschaft und entlang von Stauseen bis ins Zentrum der Stadt.

Unbefestigte Strasse vom Roosevelt Lake nach Phoenix.

Hinten der Canyon Lake. Fahrt am Apache Trail, unbefestigt in Richtung Phoenix.

Airport PHX

Der Flughafen von Phoenix liegt in der östlichen Stadthälfte, ich komme natürlich aus den Bergen im Westen und fädle einen nun nicht mehr nachvollziehbaren Highway nach PHX ein. Ich habe eine Flugnummer und eine Uhrzeit um meine Freundin abzuholen. Damals waren die Kontrollen an den Flughäfen noch nicht so streng, ich konnte ihr ziemlich weit entgegen gehen. Ich war nun gut von meiner Verkühlung und dem Jetlag erholt, nun musste aber Alex schnell akklimatisiert werden.

IS 17 North

Wir verlassen so schnell wie möglich die Stadt in Richtung Norden, das Ziel für den folgenden Tag ist der Grand Canyon South Rim. In der erstbesten überschaubaren Kleinstadt entlang des IS17 gehen wir für die nächsten Tage einkaufen. Wir fahren so lange es hell ist und nehmen den erstbesten Campground entlang der Strasse, wahrscheinlich den Black Canyon City Campground.

zurück - index - weiter

No Comments

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.